Deutsche Börse Weimer bleibt Chef bis 2024

Theodor Weimer soll die Deutsche Börse bis Ende 2024 führen. Der Aufsichtsrat verlängerte den Ende 2020 auslaufenden Vertrag des Vorstandschefs. Der langjährige Chef der Hypovereinsbank hatte die Führung des Dax-Konzerns nach dem Krisenjahr 2017 übernommen. Damals war die Fusion mit der Londoner Börse LSE gescheitert, ein auf den Konzernchef Carsten Kengeter zugeschnittenes Vergütungsprogramm zog Ermittlungen nach sich. dpa
© Südwest Presse 15.02.2020 07:45
185 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?