Nachfrage nach Schmuck steigt stark

  • Eine Besucherin der Messe Inhorgenta Munich betrachtet Schmuck. Foto: Sina Schuldt/dpa
Die Verbraucher haben in Deutschland 2019 mehr Geld für Schmuck ausgegeben. Der Umsatz der Branche ist auf knapp 4,8 Mrd. EUR gestiegen – das ist im Vorjahresvergleich ein Plus von 3 Prozent. Vor allem Goldschmuck sei stark nachgefragt gewesen, sagte Stephan Lindner, der Präsident des Juweliersverbands BVJ zu Beginn der Schmuckmesse Inhorgenta in München. Der Umsatz sei hier um mehr als 5 Prozent gestiegen. „Gold- und Platinschmuck machen damit über ein Drittel des gesamten Schmuckmarktes aus.“ Der Uhrenmarkt verzeichnete hingegen nur ein leichtes Plus von 0,8 Prozent. Einige Uhrenmarken aus dem Luxussegment entwickelten sich allerdings „außerordentlich gut“, hieß es. Foto: Sina Schuldt/dpa
© Südwest Presse 15.02.2020 07:45
431 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?