Plädoyer für Windkraft

Fünf Bundesländer aus dem Norden fordern Bund zum Handeln auf.
Die norddeutschen Bundesländer haben eine „existenzielle Krise“ des Windenergiesektors beklagt und den Bund dringend zum Handeln aufgefordert. Der Klimaschutz „hängt von der Verfügbarkeit erneuerbarer Energien ab“ und wenn nicht rasch ein verlässlicher Plan auf den Tisch komme, seien die Klimaziele nicht erreichbar, sagte Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD).

Allein in den vergangenen drei Jahren seien in der gesamten Windenergiebranche in Deutschland mehr als 40 000 Arbeitsplätze abgebaut worden – das seien „doppelt so viele, wie es insgesamt Arbeitsplätze in der Braunkohleindustrie gibt“, erklärten die fünf Länder. Der Ausbau der Windenergie an Land sei in diesem Jahr um 82 Prozent eingebrochen. dpa
© Südwest Presse 30.11.2019 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?