Zur Person

Line Mönch mit WWG-Preis

Schwäbisch Gmünd. Die Schwäbisch Gmünder WWG Autowelt hat sich entschieden, ab sofort in jedem Jahr die beste Bachelorthesis an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen mit dem WWG- Autowelt-Preis auszuzeichnen. Jetzt nahm Line Mönch aus Bad Neuenahr-Ahrweiler den Geldpreis in Empfang. „Wenn wir sehen, mit welcher Energie und Leichtigkeit junge Menschen mit den Themen der Zukunft umgehen, ist mir nicht bange. Der Nachwuchs wird uns in die Zukunft lenken“, sagt der Geschäftsführer der WWG Autowelt, Jürgen Eberle. Es sei ihm eine Ehre, die besten Absolventen der Hochschule Nürtingen-Geislingen auszuzeichnen. Das Institut gelte bundesweit als einer der herausragenden Orte, um sich in einem Studium für die Aufgaben der Automobilbranche fit zu machen. Jürgen Eberle pflegt seit Jahren Kontakt in die nahe gelegene Hochschule. Prof. Dr. Gerhard Mauch, Dekan der Fakultät Wirtschaft und Recht, und Eberle zeichneten gemeinsam die beste Absolventin des Sommersemesters 2020, Line Mönch, aus. Sie erhielt den WWG-Preis für ihre Bachelorarbeit mit dem Thema: „Elektromobilität als Zukunftsperspektive – welche Herausforderungen und Chancen entstehen für den markengebundenen After Sales am Beispiel von Volkswagen?“

© Wirtschaft Regional 20.11.2019 15:25
591 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?