Neuer Job für Zeiss-Vorstandschef Michael Kaschke

Er wird Aufsichtsratsvorsitzender des Karlsruher Instituts für Technologie
  • Prof. Michael Kaschke Foto: privat

Oberkochen/Karlsruhe.  Der Aufsichtsrat des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) hat in seiner Sitzung am 11. November Professor Michael Kaschke, Vorstandsvorsitzender der Zeisss-Gruppe, zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er folgt auf Professorin Renate Schubert von der ETH Zürich, die den Aufsichtsratsvorsitz von März 2012 bis September 2019 innehatte. Der neue Aufsichtsrat des KIT ist seit dem 1. Oktober 2019 im Amt.
„Das KIT gehört durch exzellente Forschung, Lehre und Innovation zu den wirklich renommierten Universitäten in Deutschland mit hoher internationaler Strahlkraft. Gerade die Vernetzung international, aber auch die mit der Wirtschaft für Innovationen wird zukünftig immer mehr an Bedeutung gewinnen“, so Professor Michael Kaschke in einer Pressemitteilung.  ausführlicher Bericht folgt

© Wirtschaft Regional 14.11.2019 16:12
3841 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?