Hoffnung auf China-Geschäft

  • Zollbeamte inspizieren Container im Longtougang Port in Nanchang City. Foto: Peng Zhaozhi/XinHua/dpa
Im Jo-Jo-Spiel des US-Präsidenten Donald Trump mit China war die Doppelscheibe gestern wieder einmal in der Aufwärtsbewegung und die Anleger schöpften Hoffnung auf Entspannung. Der Dax schwang mit hoch in Richtung der 13 000-Punkte-Marke. Trump hatte verkündet, er werde ein Teilabkommen zum Handel der USA mit China „wahrscheinlich“ unterschreiben. Profiteure wäre die Transport- und die Automobilbranche, infolgedessen zogen die Kurse von BMW, Daimler und VW an. Foto: Peng Zhaozhi/XinHua/dpa
© Südwest Presse 29.10.2019 07:47
244 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?