Zur Person

Thomas Walda leitet SHW-Werk

Aalen-Wasseralfingen. Thomas Walda ist seit dem 15. Oktober der neue Werkleiter von SHW Automotive in Wasseralfingen. In Wasseralfingen, wo sich auch der Hauptsitz der SHW AG befindet, ist der Geschäftsbereich Pulvermetallurgie des Automobilzulieferers beheimatet. Weitere Geschäftsbereiche sind Bremsscheiben – mit dem Standort Tuttlingen-Neuhausen – sowie Pumpen – mit Bad Schussenried und weiteren Standorten. Der 46-jährige Maschinenbauingenieur Thomas Walda war vorher Werkleiter von SHW Automotive Bremsscheiben in Tuttlingen-Neuhausen. Er folgt in Wasseralfingen auf Jörg Herrmann. Thomas Walda kommt aus Eisenach und ist seit rund 23 Jahren in der Automotive-Branche tätig, davon 14 Jahre als Werkleiter. Bei SHW Automotive ist er seit Juni 2018. Mit dem Bau einer neuen Logistikhalle für 3,5 Millionen Euro hat bei SHW Automotive ein großes Investitionsprogramm begonnen. 30 Millionen werden hier in den Jahren 2019 bis 2024 investiert, hauptsächlich in Anlagen, Pressen, Öfen, Drehmaschinen, Schleifzellen und Automatisierungsprozesse. Mit dem großen Programm soll der Traditionsstandort fit für 30 bis 40 Prozent mehr Umsatz in den kommenden drei bis vier Jahren gemacht werden, ist aus dem Unternehmen zu hören. ham

© Wirtschaft Regional 24.10.2019 18:36
754 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?