Zur Person

Seuferlein wird neuer AOK-Chef

Schwäbisch Gmünd. Hans-Joachim Seuferlein ist ab 1. November neuer Geschäftsführer der AOK-Bezirksdirektion Ostwürttemberg. Er ist jetzt vom Verwaltungsrat der AOK Baden-Württemberg bestellt worden. Der 56-jährige kam 1982 zur Südwestkasse und erfüllt seit zwölf Jahren Funktionen im oberen und Top-Management. Seit April 2012 ist er stellvertretender Geschäftsführer der AOK-Bezirksdirektion Ulm-Biberach. „Ich freue mich riesig auf meine neue Aufgabe als Geschäftsführer, die gerade in Ostwürttemberg hohe Komplexität und enorme Herausforderungen mit sich bringt“, sagt Hans-Joachim Seuferlein: „Im Mittelpunkt des Handelns steht für mich immer die bestmögliche Versorgung unserer Versicherten.“ Insbesondere den weiteren Ausbau der alternativen Regelversorgung mit Haus- und Facharztverträgen und den Start der neuen Qualitätsverträge in der stationären Versorgung sieht er als wichtige regionale Handlungsfelder an. Die AOK-Bezirksdirektion Ostwürttemberg mit Sitz in Schwäbisch Gmünd betreut im Ostalbkreis und im Kreis Heidenheim mehr als 172 000 Versicherte und rund 7500 Arbeitgeber. Hans-Joachim Seuferlein tritt die Nachfolge von Josef Bühler an, der Anfang Oktober zur Hauptverwaltung der AOK Baden-Württemberg nach Stuttgart gewechselt ist.

© Wirtschaft Regional 22.10.2019 16:21
632 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?