Nutzerdaten Twitter räumt Fehler ein

Twitter hat einen problematischen Umgang mit Nutzerdaten eingeräumt. Der Dienst nutzte Telefonnummern und E-Mail-Adressen, die von Nutzern für Sicherheitszwecke hinterlegt wurden, auch zum Schalten von personalisierter Werbung. Es habe sich um einen Fehler gehandelt, der am 17. September behoben worden sei, erklärte der Kurznachrichtendienst. Facebook hatte vor einigen Monaten ein ähnliches Vorgehen eingeräumt. dpa
© Südwest Presse 10.10.2019 07:45
229 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?