Das ZDE hatte seinen ersten Auftritt

Datentechnik Die neue Tochterfirma der Westhausener Geo Data präsentiert sich bei einer Stuttgarter Messe.

Stuttgart/Westhausen. Die erstmals unter dem Dach der Messe „InterGeo“ in Stuttgart veranstaltete Ausstellung „Smart City Solutions“ war zugleich die erste Präsentation der Produkte und Dienstleitungen der Geo-Data-Tochter ZDE vor einem Fachpublikum. „Wir sind mit der Resonanz sehr zufrieden und können nun gut beurteilen, dass unsere Angebote am Markt nachgefragt werden und wir hier für Kommunen, Regionen und Kommunalgesellschaften richtig liegen“, fasst Geschäftsführer Rudi Feil das Ergebnis zusammen. Er und der ehemalige Aalener Wirtschaftsförderer Wolfgang Weiß wollen mit dem Zentrum für digitale Entwicklung (ZDE) Kommunen beim Ausbau des neuen Mobilfunkstandards 5G helfen.

„Gemeinsam mit Netzwerkpartnern ist es uns gelungen, Digitalisierung und Smart City anhand praktischer Beispiele erlebbar zu machen“, so Weiß, der ein Referat hielt. In Stuttgart wurden Themen wie der Ausbau der Glasfaserinfrastruktur, energieeffizientes Bauen, der Aufbau von Sensordatennetzen und deren Nutzen sowie modular nutzbare Straßenbeleuchtung konkret erläutert. „Nur wenn Funk- und Glasfasernetze von Anfang an durch eine Strategie an Umsetzungsplanungen gekoppelt werden und die städtische Infrastruktur ermittelt wird werden wir zügig in Sachen Digitalisierung vorankommen“ so Feil.

© Wirtschaft Regional 07.10.2019 13:09
178 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?