Betriebe nehmen Beratung an

Fachkräftebedarf Handwerkskammer gibt Unternehmen Hilfestellung beim Finden und Binden von Personal.

Ulm. Der Fachkräftebedarf ist für Handwerksbetriebe greifbar. Ihre Wettbewerbsfähigkeit hängt davon ab, die richtigen Mitarbeiter zu finden und diese langfristig zu binden. Unterstützt werden sie dabei auch durch die Personalberaterin der Handwerkskammer Ulm, Alexandra Natter. Vor rund 18 Monaten hat sie ihre Arbeit aufgenommen und zieht Bilanz: Knapp 600 Betriebe zwischen Jagst und Bodensee haben sich in den vergangenen 18 Monaten beraten lassen. Knapp die Hälfte aller Beratungen fand mit kleineren Betrieben mit weniger als zehn Mitarbeitern statt, insbesondere in den Bereichen Bau und Ausbau sowie im Holz- und Metallbereich.

„Ich berate Handwerksbetriebe, wie sie sich als Arbeitgeber attraktiv machen können. Da spielen auch Fragen zur Führungsweise- und zum Vorgesetztenverhalten eine Rolle“, so Natter. Nur wer für potenzielle und bestehende Mitarbeiter als Betrieb interessant sei, meistere die Anforderungen. In einem gemeinsamen Gespräch mit der Personalberaterin wird eine Checkliste aller materiellen und immateriellen Bindungsinstrumente durchgegangen.

Interessierte Betriebe wenden sich an die Personalberatung der Handwerkskammer Ulm, Alexandra Natter, Telefon 0731 -14256389, E-Mail a.natter@hwk-ulm.de

© Wirtschaft Regional 27.09.2019 19:17
219 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?