Syfit hat eine neue App entwickelt

Innovation Das Programm soll eine unkomplizierte digitale Pflege und Analyse von Betriebsmitteln ermöglichen.
  • Die Web-Applikation „AYE-D.NET“ im Einsatz. Foto: SYFIT GmbH

Aalen. Damit sich Papierberge nicht auf dem Schreibtisch stapeln und zeitraubende Dokumentationen den eigentlichen Tagesablauf im Unternehmen verhindern, hat die Aalener Syfit GmbH die Software „AYE-D.NET“ entwickelt. Diese ermögliche eine unkomplizierte digitale Pflege und Analyse der Betriebsmittel sowie die Verwaltung von Produktdaten, Prüfberichten und Dokumenten, so das Unternehmen.

Nach anfänglich verzögertem Verhalten der Unternehmen gegenüber neuen Technologien, der Digitalisierung, RFID-Transpondern und dem Hosting der Web Applikation „AYE-D.NET“ in der Cloud der Deutschen Telekom setze langsam ein Umdenken in den Entscheidungsebenen der kleinen Unternehmen, dem Mittelstand und großen Konzernen ein, betonen die Entwickler. Die Entscheidungsträger seien sich bewusst, dass sie den Anschluss in der Digitalisierungsphase nicht mehr hinauszögern könnten und dürften. „Denn wer den Anschluss in der Digitalisierung verliert, hat verloren“, betonte der geschäftsführende Mitgesellschafter Zoltan Demeter.

Ein Beispiel für die Umsetzung von „AYE-D.NET“ liefert RUD. Der Unterkochener Traditionskonzern ist bereits seit einiger Zeit an Syfit beteiligt. Da bereits die RUD-Produkte einen digitalen Mehrwert anböten und dieser stetig steige, sei es ein Anliegen gewesen, die Digitalisierung zur Prüfung von Betriebsmitteln voranzutreiben, heißt es von Syfit. „Es freut uns, wenn unsere Produkte immer mehr Resonanz erhalten“, sagt Demeter. „Aus Erfahrung können wir sagen, dass Unternehmen, welche auf den Digitalisierungszug aufspringen möchten, verstärkt nach kompetenter Beratungs- und Umsetzungskompetenz suchen.“

© Wirtschaft Regional 19.08.2019 20:01
539 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?