Zukunft der Industrie im Blickpunkt

Aufruf Die IHK ruft Industriefirmen zur Teilnahme an bundesweiter Aktionswoche auf.

Heidenheim. Das Bündnis „Zukunft der Industrie“ ruft Industrieunternehmen auf, mit eigenen Aktionen an der bundesweiten Woche der Industrie 2019, die vom 9. bis 24. September 2019 stattfindet, teilzunehmen.

Unternehmen können Teil der „Bundesweiten Woche der Industrie“ sein und sich mit Aktivitäten wie Veranstaltungen für Schüler, etwa Entdecker-Touren oder Labor-Tagen, Elternabenden zur „Ausbildung in der Industrie“, Tagen der offenen Tür, Nachbarschaftsfesten, Podiumsdiskussionen, Presseveranstaltungen und vieles mehr präsentieren.

Die Anmeldung erfolgt unter www.ihre-industrie.de. Dort stehen auch Plakat-Vorlagen, Muster-Pressemitteilungen sowie Hintergrundinformationen und Dokumente des Bündnisses zum Download bereit. Auch können Veranstaltungsmaterialien geordert werden.

Als Schlusspunkt der Woche der Industrie wird das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie am 24. September 2019 in Berlin eine Industriekonferenz in Kooperation mit dem Bündnis „Zukunft der Industrie“ ausrichten.

Weitere Informationen bei der IHK Ostwürttemberg, Erhard Zwettler, zwettler@ostwuerttemberg.ihk.de, Tel. (07321) 324-127 sowie unter www.ostwuerttemberg.ihk.de, Seitennummer: 4449360.

© Wirtschaft Regional 13.08.2019 18:07
450 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?