Auszeichnung für die KSK Ostalb

Zertifikat Das Institut wurde für seine Familienfreundlichkeit geehrt. Beworben hatten sich mehr als 300 Firmen.

Berlin/Aalen. Mit den Zertifizierungen der Audits „Beruf und Familie“ sowie „Familiengerechte Hochschule“ werden alljährlich Firmen und Institutionen für eine familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik geehrt. In diesem Jahr gehört erneut die Kreissparkasse Ostalb zu den Ausgezeichneten. Beworben hatten sich 171 Unternehmen und 131 Institutionen.

Mit umfangreichen Maßnahmen unterstütze man als modernes und familienfreundliches Kreditinstitut ihre Mitarbeiter, so die KSK. Sparkassenchef Andreas Götz: „Dieser Herausforderung stellen wir uns ganz bewusst und aktiv, da die Lebensentwürfe unserer Beschäftigten immer vielfältiger werden und auch immer mehr individuelle Lösungen gefragt sind.“ Bei fast 1000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einer Teilzeitquote von mehr als einem Drittel sind Maßnahmen wie Job-Sharing, vielseitige Teilzeitmodelle, Elternzeit für Väter, Ansprechpartner für Pflege, umfangreiche Sozialleistungen, eine gute Vernetzung und umfangreiche Informationen von zentraler Bedeutung. Zur Bestätigung ihres Engagements erhielten die Arbeitgeber das Zertifikat von Schirmherrin Dr. Franziska Giffey, Bundesfamilienministerin, John-Philip Hammersen, Geschäftsführer der Hertie-Stiftung, sowie Oliver Schmitz, Chef der „berufundfamilie Service“.

© Wirtschaft Regional 24.07.2019 21:12
498 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?