Zur Person

Martin Simon neu bei Scholz

Aalen/Essingen. Das ehemalige SHW-Vorstandsmitglied Martin Simon hat einen neuen Job: Er wechselt zur Essinger Scholz Recycling und wird (ebenso wie einst bei der SHW AG) den Finanzbereich verantworten. Er bringe durch seine Erfahrungen aus dem Mittelstand und Kapitalmarkt Kenntnisse mit, die ideal für eine internationale Gruppe mit börsennotiertem Mutterkonzern seien, heißt es in einer Mitteilung. Das Unternehmen hatte den Posten des CFO erst vor kurzem geschaffen. „Martin Simon hat den Sachverstand und die Qualität, um die Aufgaben als Finanzchef bei Scholz bestens zu erfüllen“, erklärten Henry Qin und Dr. Klaus Hauschulte. Für die Geschäftsführer des Mutterkonzerns Chiho Environmental Group (CEG) und der Scholz-Gruppe, ist der gebürtige Kieler „die ideale Besetzung“. Simon soll eine wichtige Rolle als Bindeglied zwischen den internationalen Anforderungen der am Kapitalmarkt gebundenen Mutter und dem regionalem Zulieferer- und Vertriebsgeschäft einnehmen. „Wir sehen ihn als Vertrauensmann, aber auch als ergebnisorientierten Geschäftspartner“, so CEG-Chef Qin. Simon sagte: „Wertschätzung und Wertschöpfung wirken sich im Mittelstand schnell aus. Zusammen mit einer internationalen Präsenz ist das ein spannendes Feld.“

© Wirtschaft Regional 28.06.2019 16:15
574 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?