Prüfungen für 1300 Azubis beginnen

IHK Die Sommerprüfungen in den gewerblich- technischen und kaufmännischen Berufen stehen an.

Heidenheim. In Ostwürttemberg beginnen am Montag, 24. Juni, die Sommerprüfungen in den gewerblich-technischen und kaufmännischen Berufen in Industrie-, Handels- und Dienstleistungsberufen. Während zu den Winterprüfungen der Industrie- und Handelskammer Ostwürttemberg bereits rund 600 Auszubildende ihre Prüfungen ablegten, sind es bei den Sommerprüfungen mit über 1300 mehr als doppelt so viele Auszubildende der Unternehmen der Region, die ihren Abschluss zur Fachkraft anstreben.

„Wir danken den über 1600 Prüferinnen und Prüfern, auf deren Einsatz wir setzen dürfen“, so die IHK-Hauptgeschäftsführerin Michaela Eberle. Für die Organisation der jährlich knapp 2000 Abschlussprüfungen sei das zwar eine stolze Zahl, so Eberle weiter, dennoch freue sich das IHK-Ausbildungsteam immer über Interessierte, die sich bei den Prüfungen der dualen Berufsausbildung ehrenamtlich einbringen möchten.

Zur Prüfung stellen sich unter anderem die Azubis in den kaufmännischen Berufen, unter ihnen angehende Büro-, Einzelhandels-, Industrie- und Bankkaufleute. In den technischen Berufen werden zum Beispiel angehende Mechatroniker, IT-Elektroniker oder Mediengestalter geprüft. Die Prüfungen finden bei der IHK und in den Betrieben statt.

© Wirtschaft Regional 17.06.2019 16:44
365 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?