Zur Person

Janis Gentner fährt zur WM

Aalen. Deutscher Meister der Fliesen-, Platten- und Mosaikleger war er bereits schon. Nun fährt Janis Gentner aus Aalen zur Fliesenleger-Weltmeisterschaft nach Russland. Der 21-Jährige setzte sich in einem dreitägigen Wettbewerb im bayerischen Seebruck in der Kategorie Fliesenleger durch und vertritt das deutsche Fliesenlegerhandwerk bei den diesjährigen „WorldSkills“ Ende August im russischen Kasan. Zu der 45. Berufsweltmeisterschaft „WorldSkills 2019“ in Russland werden 1.500 Teilnehmer aus 60 Ländern erwartet. Die Kandidaten dürfen nicht älter als 22 Jahre sein. Sie treten in 56 verschiedenen handwerklichen Wettbewerbskategorien gegeneinander an. Neben dem beruflichen Know-how entscheiden bei diesen Wettbewerben vor allem Präzision und Genauigkeit sowie Nervenstärke und Konzentration über Gold, Silber und Bronze auf Weltmeisterniveau. „Ich habe mir schon sehr gewünscht, hier zu gewinnen, aber nicht wirklich dran geglaubt“, sagte Janis Gentner nach der Siegerehrung. „Seit dem Gewinn meiner Goldmedaille bei der Deutschen Meisterschaft im November 2017 habe ich unglaublich viel dazu gelernt. Das will ich jetzt in den nächsten dreieinhalb Monaten bis zur WM perfektionieren. Ich freue mich wahnsinnig auf diese Herausforderung!“

© Wirtschaft Regional 14.05.2019 20:14
268 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?