Morgan Stanley Schwaches erstes Quartal

Das US-Geldhaus Morgan Stanley hat im ersten Quartal wegen eines schwächeren Finanzmarkthandels schlechter verdient. Im Vergleich zum Vorjahr fiel der Überschuss um 9 Prozent auf 2,4 Mrd. Dollar (2,1 Mrd. EUR), wie der Goldman-Sachs-Rivale in New York mitteilte. Die Erträge sanken um sieben Prozent auf 10,3 Mrd. Dollar (9,1 Mrd. EUR). Bankchef James Gorman sprach von „soliden Ergebnissen“, auch wenn es ein langsamer Jahresauftakt gewesen sei. dpa
© Südwest Presse 18.04.2019 07:46
225 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?