Privathaushalte Schlechtes viertes Quartal

Die Flaute am Aktienmarkt Ende 2018 hat am Vermögen der Bundesbürger genagt. Erstmals seit drei Jahren sank das Geldvermögen der Privathaushalte, wie die Deutsche Bundesbank mitteilte. Es verringerte sich im vierten Quartal gegenüber dem dritten Vierteljahr um gut 28 Mrd. auf 6016 Mrd. EUR. Binnen Jahresfrist stieg das Geldvermögen leicht um 2,3 Prozent. Das war das schwächste Plus gegenüber einem Vorjahr seit dem ersten Quartal 2016. dpa
© Südwest Presse 17.04.2019 07:45
134 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?