Chemiekonzern Merck übernimmt US-Zulieferer

Der Pharma- und Chemiekonzern Merck (Darmstadt) ist bei der geplanten Übernahme des US-Halbleiterzulieferers Versum am Ziel. Das Management der Konzerne habe sich auf die Übernahme für 53 Dollar (44 EUR) je Versum-Aktie geeinigt, teilte Merck am Freitag mit. Der Dax-Konzern zahlt damit nach Wochen des Tauziehens rund 6,5 Mrd. Dollar (5,8 Mrd. EUR) für den Hersteller von Spezialgasen und -chemikalien mit Sitz in Tempe (Arizona). dpa
© Südwest Presse 13.04.2019 07:46
157 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?