Konjunktur im Handwerk bleibt robust

Handwerkskammer Betriebe blicken positiv in die Zukunft – Jahresstart ist noch erfolgreicher verlaufen als 2018.

Aalen. Das Handwerk in der Region ist 2019 gut in das neue Jahr gestartet. Trotz schwachem weltwirtschaftlichen Wachstum und schlechter Entwicklung im deutschen Exportgeschäft freut sich das Handwerk gewerkübergreifend auf die kommenden Quartale des Jahres. Das teilt die Handwerkskammer Ulm mit. 70,8 Prozent der Handwerksbetriebe im Kammergebiet bewerten demnach ihre aktuelle Geschäftslage mit der Note gut – noch mehr als Anfang 2018.

Das Geschäftsklima hat sich besonders im Ausbauhandwerk mit rund plus 83 Punkten (Vorjahr knapp 71 Punkte) und im Gewerblichen Bedarf mit plus 73,7 Punkten (Vorjahr 50 Punkte) verbessert.

Im Ostalbkreis beurteilen knapp 65 Prozent der Betriebe ihre aktuelle Geschäftslage als gut. Nur rund 11 Prozent der Betriebe rechnet mit einer Verschlechterung der Auftragslage in den nächsten Wochen. Im Ostalbkreis melden fast 70 Prozent der Betriebe eine Auslastung von über 80 Prozent. „Wir freuen uns, dass es den Betrieben so gut geht. Sie sind gerne bereit, ihr Wissen durch eine duale Ausbildung weiterzugeben. Die Schülerinnen und Schüler sollten einfach auf die Handwerksbetriebe zukommen und nach einem Praktikum oder Ausbildungsplatz fragen“, ermuntert Edgar Horn, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Ostalb.

© Wirtschaft Regional 09.04.2019 19:21
348 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?