Tipps von den Schlafexeperten

Präsentation Marketing Club Ostwürttemberg informiert sich beim Ulmer Unternehmen Beurer.
  • Kerstin Glanzer, Marketing-Leiterin bei Beurer, stellte das Familienunternehmen im Zeiss-Forum vor. Foto: Marketing Club

Oberkochen. Mit einer elektrischen Heizdecke begann 1919 die Geschichte des Ulmer Familienunternehmens Beurer. „Heute haben wir weltweit über 1000 Mitarbeiter und ein Sortiment mit circa 500 Produkten“, sagte Marketing-Leiterin Kerstin Glanzer bei ihrer Präsentation im Zeiss-Forum in Oberkochen, zu der der Marketing Club Ostwürttemberg eingeladen hatte.

Vom Blutdruckmessen über die Gewichtskontrolle bis zu Beauty und Baby reicht das Spektrum der Produkte und der dazugehörigen Apps. Zugleich wollen die Marketingexperten in Ulm das Thema aber auch wissenschaftlich angehen und erstellten mit Schlafmedizinern eine Studie zum Schlafverhalten in Deutschland. Ergebnis war der „Beurer Schlafatlas“. In folge entstand die „Beurer Sleepline“, ein breites Sortiment mit 14 Produkten zur Schlafverbesserung.“ Beurer wurde vo mDeutschen Marketing Verband mit dem „Best of DMV 2018“ für den deutschlandweit besten regionalen Marketing-Preisträger ausgezeichnet.

Zuvor hatte der Marketing Club Ostwürttemberg seine Mitgliederversammlung abgehalten. Club-Präsident Oliver Röthel und Dr. Ursula Bilger (geschäftsführender Vorstand), verabschiedeten Klaus-Peter Betz, der sein Amt als Vorstand für Kommunikation, das er seit der Gründung des Clubs im Jahr 2000 innehatte, abgab. Zum neuen Vorstandsmitglied wählten die Clubmitglieder einstimmig Monika Theiss, die Kommunikationsleiterin von ODTV in Aalen.

© Wirtschaft Regional 01.04.2019 20:02
222 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?