Varta AG investiert kräftig

Bilanz Die Ellwanger starten das größte Investitionsprogramm der Firmengeschichte. Umsatz soll weiter wachsen.

Ellwangen. Bereits im Februar hatte der Energiespezialist Varta erste Zahlen des vergangenen Geschäftsjahres bekannt gegeben, nun folgte die Bestätigung. Die AG ist stark gewachsen – und will diesen Kurs weiter fortsetzen. Der Umsatz soll 2019 auf bis zu 309 Millionen Euro steigen. Dabei helfen soll das größte Investitionsprogramm der Untenrehmensgeschichte.

In diesem Jahr will das Unternehmen zwischen 65 und 75 Millionen Euro investieren, im vergangenen Jahr waren es gut 56 Millionen Euro. Dank der anhaltend sehr hohen Nachfrage nach kleinen Lithium-Ionen-Batterien, etwa für kabellose Premium-Kopfhörer, will Varta die Produktionskapazitäten bei Lithium-Ionen-Batterien auf mehr als 60 Millionen Zellen pro Jahr erweitern. Vorstandschef Herbert Schein erklärte: „Die starken Geschäftszahlen bestätigen, dass wir die richtigen strategischen Weichen für die Zukunft gestellt haben.“ Mit der massiven Erweiterung der Produktionskapazitäten sowie neuen Produkten werde man die Wachstumsdynamik nochmals beschleunigen und die Marktposition ausbauen. „Damit werden wir den profitablen Wachstumskurs langfristig fortsetzen können.“ 2019 soll der Umsatz um bis zu 14 Prozent wachsen. Trotz der Investitionen will Varta das operative Ergebnis überproportional steigern.

© Wirtschaft Regional 28.03.2019 17:03
509 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?