Mehr Schuhe verkauft

Der Händler schneidet 2018 besser ab als die Branche insgesamt.
Europas größter Schuhhändler Deichmann (Essen) hat durch Zukäufe und neue Filialen seinen Umsatz 2018 leicht gesteigert. Weltweit verkaufte die Deichmann-Gruppe 178 Mio. Paar Schuhe, etwa 1,4 Mio. mehr als 2017. Der Umsatz stieg um 2 Prozent auf 5,8 Mrd. EUR. Flächenbereinigt blieb der Umsatz mit einem Plus von 0,1 Prozent stabil. Deichmann erwirtschaftet 60 Prozent der Erlöse im Ausland.

In Deutschland lagen Absatz und Umsatz etwa auf Vorjahresniveau. Hier verkaufte Deichmann 73,4 Mio. Paar Schuhe und setzte 2,3 Mrd. EUR um. Damit schnitt der Schuhhändler besser ab als die Branche, deren Umsatz nach Angaben des Branchenverbands BDSE 2018 um 3 Prozent auf 11,5 Mrd. EUR zurückgegangen war. Zum Gewinn gibt es traditionell keine Angaben. dpa
© Südwest Presse 15.03.2019 07:45
219 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?