Rheinmetall KMW-Übernahme bleibt Thema

Der Rüstungskonzern Rheinmetall (Düsseldorf) arbeitet weiter an der Übernahme des Münchner Konkurrenten Krauss Maffei Wegmann (KMW). Rheinmetall-Chef Armin Papperger: „Wir haben gesprochen und es gibt eine Bereitschaft, dass man Anteile bekommen kann.“ Es geht um den 50-Prozent-Anteil von KMW an der deutsch-französischen Rüstungsholding KNDS, die zur anderen Hälfte dem staatlichen französischen Unternehmen Nexter gehört. dpa
© Südwest Presse 14.03.2019 07:46
234 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?