Ulrich Kerntke neu in KMS-Führungsriege

Geschäftsführer 33-Jähriger soll für Verjüngung bei der Hüttlinger Metallverarbeitungsfirma sorgen.
  • Die Geschäftsführung von KMS-Metall besteht nunmehr aus Holger Mütsch, Thomas Kirste, Ulrich Kerntke und Hubert Schwenk (von links). Foto: KMS-Metall

Hüttlingen. Seit dem 1. März leitet ein vierköpfiges Team die KMS-Metall GmbH in Hüttlingen. Ulrich Kerntke ist neuer Geschäftsführer mit Schwerpunkt Produktionssteuerung. Er stößt zu den drei bisherigen Geschäftsführern Holger Mütsch, Thomas Kirste und Hubert Schwenk. Der 33-jährige Fertigungsleiter Ulrich Kerntke ist bereits seit knapp sieben Jahren bei dem Fertigungsspezialisten KMS-Metall aktiv.

Das Leistungsspektrum der knapp 40 Mitarbeiter zählenden Metallverarbeitungsfirma umfasst die Bereiche Fräsen, Drehen, Rund- und Flachschleifen, Senk- und Drahterodieren sowie Wuchten. „Unsere Firma hat in den vergangenen Jahren eine positive Entwicklung genommen. Wichtige Projekte wurden angegangen und umgesetzt oder sind auch noch in Arbeit“, betont Geschäftsführer Thomas Kirste, der die Erweiterung der Geschäftsführung als „Schritt zur Verjüngung“ sieht.

Was seine Kunden betrifft, so ist KMS breit aufgestellt: Kirste nennt den Automotive-Bereich, aber auch die Halbleitertechnologie, die Lebensmittelindustrie und Maschinenbau. „Unser Schwerpunkt sind komplexe Teile in geringen Stückzahlen, beispielsweise Komponenten für Motor- und Getriebeprüfstände“, erklärt Kirste.

Das Unternehmen bildet Zerspanungsmechaniker sowie Bürokaufleute aus. Jedes Jahr steigen zwei bis drei Auszubildende bei KMS-Metall ein.

© Wirtschaft Regional 12.03.2019 18:24
455 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?