Continental setzt auf das Industriegeschäft

  • Eine Leiterplatte mit Schaltelektronik. Foto: A3929/_Julian Stratenschulte
Mit Zukäufen von bis zu 5 Mrd. EUR will der Autozulieferer und Reifenhersteller Continental (Hannover) sein Industriegeschäft stärken. Den Teilbörsengang des Antriebsgeschäfts „haben wir in Rekordzeit abgeschlossen“, sagte Vorstandschef Elmar Degenhart. Die bisher Powertrain genannte Sparte heißt künftig Vitesco Technologies. Der Börsengang ist bei geeignetem Umfeld für die zweite Jahreshälfte 2019 geplant. Nach einem verhaltenen Jahr 2018 soll die Dividenden-Ausschüttung je Aktie um 25 Cent auf 4,75 EUR steigen, teilte der Dax-Konzern mit. dpa
© Südwest Presse 08.03.2019 07:45
456 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?