Digitalen Wandel erlernen

Digital Education Day Hochkarätiges Programm an der Hochschule Aalen widmet sich der Aus- und Weiterbildung in Zukunftsfelder.
  • Digitales Arbeiten sorgt für einen Kulturwandel in den Unternehmen. Foto: pixabay

Aalen

Unternehmen in der Region sollen lernen, den digitalen Wandel aktiv mitzugestalten: Diese Zielsetzung hat der erste Digital Education Day an der Hochschule Aalen. Am 22. März erleben Führungskräfte aus Ostwürttemberg ein hochkarätiges Programm, zu dem neben der Hochschule Aalen auch Microsoft Deutschland, die Carl Zeiss AG sowie die Voith-Gruppe einladen. Im Mittelpunkt von Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops steht die digitale Aus- und Weiterbildung.

Kulturwandel der Unternehmen anstoßen Künstliche Intelligenz, Internet der Dinge, digitale Geschäftsmodelle und ähnliche Bereiche: „Gerade die kleinen und mittleren Unternehmen haben oft nicht die Chance, sich intensiv mit diesen Zukunftsthemen zu beschäftigen“, sagt Dr. Alexandra Jürgens, Geschäftsführerin der Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen und der Graduate School Ostwürttemberg. Dabei ist es angesichts des Fachkräftemangels, dem Run auf digitale Talente und dem internationalen Wettbewerb nötiger denn je, den digitalen Zug nicht zu verpassen. Dem will der Digital Education Day entgegenwirken und positive Impulse setzen - mithin einen „Kulturwandel unserer Unternehmen“ anstoßen, wie es in der Ankündigung zu der Veranstaltung heißt.

Zeiss-Chef Michael Kaschke spricht über Transformation

Gerade kleine Firmen haben oft nicht die Chance sich intensiv mit diesen Zukunftsthemen zu beschäftigen.

Dr. Alexandra Jürgens
Hochschule Aalen

Die Teilnehmer, die sich hier informieren, sind Firmenchefs, Geschäftsführer und ausgewählte Digitalexperten von Unternehmen aus der ganzen Region. Das Ziel der Initiative stellen in einem Einführungsvortrag der Aalener Hochschulrektor Prof. Dr. Gerhard Schneider, Sabine Bendiek, Vorstandsvorsitzende der Microsoft Deutschland GmbH, und Zeiss-Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Michael Kaschke vor. Kasche referiert anschließend gemeinsam mit dem Zeiss-Digitalisierungschef Matthias Gohl vor dem Plenum zum Thema „Digitalisierung @ Speed @ Scale - Wie digitale Transformation uns alle verändert“. Um Qualifizierungsinitiativen und Chancen für Deutschland geht es anschließend in der Diskussion mit Sabine Bendiek und Alexander Britz, beide von Microsoft Deutschland, sowie Prof. Dr. Anna Nagl, Prof. Dr. Markus Weinberger von der Hochschule Aalen. In der sogenannten Debuzzwording-Session diskutieren die Teilnehmer unter der Moderation von Wolfgang Huhn, was sich hintern den gängigen Schlagwörtern im digitalen Kontext versteckt.

Erfahrene Experten der vier Veranstalter leiten dann acht verschiedene Workshops, die sich unter anderem Digitalen Plattformen, dem Internet der Dinge, Design Thinking, UX (User Experience) und CX (Customer Experience), digitaler Sicherheit, künstlicher Intelligenz und Machine learning sowie digitalen Geschäftsmodellen auseinandersetzen. Abschließend werden die Ergebnisse aus den Workshops diskutiert und auf ihre Anwendbarkeit für die Praxis hin abgeklopft.

Informationen zum Digital Education Day an der Hochschule Aalen am 22. März von 10 bis 16 Uhr gibt es auf der Internetseite www.microsoft.com/de-de/aktionen/digitaleducationday. Dort werden auch Aufzeichnungen vom Digital Education Day zu sehen sein.

© Wirtschaft Regional 04.03.2019 16:43
633 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?