Daimler droht Bußgeld

Gegen den Stuttgarter Konzern läuft ein Verfahren an.
Im Zuge ihrer Diesel-Ermittlungen beim Autobauer Daimler hat die Staatsanwaltschaft Stuttgart nun ein Bußgeldverfahren gegen den Konzern eingeleitet. Das bestätigten Daimler und die Staatsanwaltschaft auf Anfrage. Es geht bei dem Verfahren auch um den Verdacht, dass Führungskräfte ihre Aufsichtspflichten verletzt und eine Ordnungswidrigkeit begangen haben könnten. VW musste deshalb bereits 1 Mrd. EUR bezahlen, Audi 800 Mio. EUR. Zudem laufen Verfahren gegen Porsche und Bosch.

Strafrechtliche Ermittlungen gegen einzelne Daimler-Mitarbeiter wegen des Verdachts des Betruges und strafbarer Werbung laufen schon seit Frühjahr 2017. Hintergrund ist der Einsatz von mutmaßlich illegalen Abschalteinrichtungen bei der Abgasreinigung von Diesel-Pkw. dpa
© Südwest Presse 21.02.2019 07:47
200 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?