Ford schließt Werk

Der zweitgrößte US-Autobauer Ford will sein kriselndes Geschäft mit schweren Nutzfahrzeugen in Südamerika aufgeben. Als Folge dessen soll die Produktion im brasilianischen Werk São Bernardo do Campo im Laufe des Jahres eingestellt werden.

Kfz-Teile als Exportschlager

Kraftfahrzeuge und Autoteile bleiben – wie schon seit 2010 durchgehend – das wichtigste Exportgut der deutschen Wirtschaft. Laut Statistischem Bundesamt wurden im vergangenen Jahr Kraftwagen und Kraftwagenteile für 229,7 Mrd. EUR aus Deutschland exportiert.
© Südwest Presse 21.02.2019 07:47
419 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?