In Brasilien Investor kennengelernt

I Live Der Projektentwickler reiste nach Südamerika: Dort unterstützen die Aalener auch soziale Projekte.

Aalen/Rio de Janeiro. Die I-Live-Gesellschaften, die AIP-Architekten Ingenieure und Partner sowie die VB-consult haben im Dezember mit rund 100 Personen für einige Tage Rio de Janeiro besucht. Kein zufälliges Ziel: In Brasilien entstand vor neun Jahren die Idee für ein heute sehr erfolgreiches Produkt im Segment Mikrowohnen. Aus den dort schon lange etablierten „Condominios“ – Wohnanlagen mit Gemeinschaftsflächen, Sportplätzen, einer aktiven Nachbarschaft und brasilianischer Lebensfreude – entwickelte sich das I-Live-Konzept des Mikrowohnens: Apartment-Häuser mit persönlichen vier Wänden plus Gemeinschaftsflächen. Neben einem längeren Auslandsaufenthalt und der privaten Bindung des I-Live-Gründers Amos Engelhardt zu Brasilien waren die Mitgründer Thorsten Beer und Kai Bodamer überzeugt von der Nachfrage für kleinen Wohnraum und entwickelten gemeinsam I Live. „Entweder wird der Lokalkolorit in der Immobilie dargestellt oder Brasilien als durchgängiger Wiedererkennungswert genutzt“, beschreibt das Aalener Immobilienunternehmen die Gestaltung seiner Projekte.

Neubau in München widmet sich Brasilien

Das in Bau befindliche und neue Produkt „Serviced Apartments“ in München-Obersendling wird sich ganz dem Thema Brasilien widmen. Bei diesem Neubau aus Mikroapartments wird i Live als Betreiber agieren und will Investoren ab dem ersten Tag der Inbetriebnahme 15 Jahre lang eine Mietausschüttung sichern. Das Projektmanagement und die Betreibergesellschaft planen mit natürlichen Materialien, Sand von der Copacabana, einer einzigartigen Lobby. Dazu wurde auf der Brasilien-Reise ein Wettbewerb ins Leben gerufen, um möglichst viele Ideen zu sammeln.

Daneben besuchte die Delegation zwei soziale Projekte. Unter anderem unterstützt I Live mit einem eigenen Hilfsverein benachteiligte Kinder, eine in Not geratene Familie und weitere Initiativen. Für die seit 2018 bestehende I Live Holding II GmbH, die neben den Gesellschaftern Amos Engelhardt und Ewald Schwenger von der eingesetzten Geschäftsführerin Simone Moser geleitet wird, war der Brasilien-Besuch zudem ein Kennenlernen des neuen strategischen Partners Art Invest Real Estate, der ebenfalls einige Mitarbeiter nach Brasilien entsandte. So besuchte die Delegation die Hochtief do Brasil, wie Invest Real Estate eine weitere Tochter der Zech-Gruppe.

I Live hat inzwischen 150 Mitarbeiter und ist in ganz Deutschland, Österreich sowie der Schweiz vertreten. Im vergangenen Jahr eröffnete die Gruppe Objekte in Berlin, Köln und Aachen. Für 2019 haben die Aalener Projektentwickler vier Fertigstellungen sowie den Bezug und die Eröffnung Ihrer neuen Firmenzentrale in Aalen geplant.

© Wirtschaft Regional 30.01.2019 19:36
589 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?