Lobo erntet Preise für Lasershows

Auszeichnung Aalener Firma schneidet beim ILDA Artistic Awards im kanadischen Montreal höchst erfolgreich ab.

Aalen. Die Lobo electronic GmbH aus Aalen hat bei der Verleihung der ILDA Artistic Awards im kanadischen Montreal höchst erfolgreich abgeschnitten. Die Preise würdigen künstlerische Leistungen im Bereich von Laser- und Multimediashows. Lobo konnte sich erfolgreich unter 181 Einreichungen bei der Konferenz der International Laser Display Association durchsetzen.

Seit vielen Jahren führt Lobo die Allzeit-Weltrangliste der ILDA Awards an und ist mit nun insgesamt 167 erhaltenen Awards während seiner mehr als 30-jährigen Mitgliedschaft weiterhin ungeschlagen.

Mit dem Laserbeamshows „Calm Night“ und „One Thing“ in der Kategorie „Beams/Atmospherics Show for a Single X-Y Scanner Pair” belegte Lobo mit Showdesigner Phillip Wendt einen 2. und 3. Platz. Die Fingerabdrücke von Wendt seien dabei mit seinem extrem filigranen Gespür für Timing und melodische Stimmung unverkennbar, heißt es von Lobo. Die Lasereffekte der Show „Calm Night“ fließen laut ihren Machern „geradezu zur verträumten Lounge-Musik in farbigen Wellen und fast schon hypnotisierenden Effekten dahin und ziehen den Zuschauer in Ihren Bann“. Die drittplatzierte Lasershow „One Thing“ arbeite mit facettenreichen Farbakzenten sowie Fächer- und Beameffekten.

© Wirtschaft Regional 28.11.2018 19:58
189 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?