Digitalisierung konkret erläutert

Forum Referenten loten auf Einladung von IHK Ostwürttemberg und Heidenheimer Volksbank Chancen aus.

Heidenheim. Vier Referenten haben auf Einladung der IHK Ostwürttemberg und der Heidenheimer Volksbank bei „Digitalisierung konkret“ Möglichkeiten und Chancen der Digitalisierung an Maßnahmen erläutert.

Marcus Fache von der Agentur Dreamland sprach über den Schwerpunkt „Mehr Reichweite im Netz, mehr Interaktion in Social Media“. Der Experte für Social Media und Online-Marketing gab ganz konkrete Tipps. Der „Nasenfaktor“, als der Mensch hinter dem Produkt, ist für Marcus Fache ein wichtiger Faktor, den es gezielt mit zu vermarkten geht. .

Philipp Reiner, Gründer und Geschäftsführer der Conclurer GmbH widmete sich dem Thema „Ohne Fax(en) – Digitalisierung & Industrie 4.0 für einen besseren Kundenservice“. Das Team von Conclurer hat bereits namhafte Unternehmen wie Nokia, Voith oder Diefenbacher mit digitalen Lösungen unterstützt. So auch Christian Maier aus Heidenheim mit einer Service-App, die Philipp Reiner als Best Practice Beispiel präsentierte.

Katja Eiberger von der DZ Bank AG stellte mit dem VR SmartGuide eine neue Anwendung vor, die Gewerbetreibendenbei Buchhaltung und des Forderungsmanagements unterstützt Peter Schmidt von der IHK stellte den neuen Digital Hub sowie den IHK-Service rund um die Digitalisierung vor.

© Wirtschaft Regional 27.11.2018 18:58
170 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?