Wirtschaft kompakt

Krankenstand ist gesunken

Aalen. Der Krankenstand im Ostalbkreis ist 2017 gesunken. Die Ausfalltage aufgrund von Erkrankungen nahmen um 0,3 Prozentpunkte ab. Mit 3,4 Prozent gab es in der Region einen niedrigeren Krankenstand als im Landesdurchschnitt (3,5 Prozent). Laut dem Gesundheitsreport der Krankenkasse DAK waren damit an jedem Tag des Jahres 34 von 1000 Arbeitnehmern krankgeschrieben. Die Fehltage bei den Muskel-Skelett-Erkrankungen, zu denen Rückenschmerzen zählen, gingen danach im Ostalbkreis um sieben Prozent zurück. Sie bewegten sich im Landesdurchschnitt. Ihr Anteil am gesamten Krankenstand beträgt jedoch mehr als 22 Prozent. Damit führt die Diagnose die Liste der Krankheitsursachen in der Region an. Um 21 Prozent zugenommen haben Krankschreibungen aufgrund von Atemwegserkrankungen wie beispielsweise Bronchitis. An dritter Stelle folgten psychische Erkrankungen.

© Wirtschaft Regional 22.11.2018 20:51
211 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?