Forum zum Thema Innovation

Ingenia-Veranstaltung WiRO und Stadt Heidenheim rücken „Open Innovation“ und „Design Thinking“ in Mittelpunkt.

Heidenheim. Das INGENIA-Forum am 21. September in Heidenheim beleuchtet verschiedene Aspekte der Themenbereiche Open Innovation und Design Thinking. Organisatoren sind die regionale Wirtschaftsförderung WiRO und die Stadt Heidenheim.

Zu Beginn berichtet Prof. Dr. Sabine Möbs von der DHBW Heidenheim über Beispiele erfolgreicher Anwendung von Open Innovation und Design Thinking aus Ostafrika und Europa. Anschließend stellt Prof. Till Hänisch, DHBW Heidenheim, das dortige „FabLab“ als offene Werkstatt für moderne Fertigungstechniken vor. In diesem „Maker Space“ unterstützen Techniken wie 3D-Druck, Laser-Cutter, CNC-Maschinen oder auch eine Elektronik-Werkstatt den Open Innovation-Prozess. Zum Schluss skizziert Patentanwalt Markus Lorenz die Rechtssicherheit und den Schutz bei Kooperationen im Zuge von Open Innovation.

Das INGENIA-Forum besteht bereits seit 2003. Das aktuelle Forum findet am Freitag, 21. September, ab 14.30 Uhr im ehemaligen Stowe-Woodward-Areal in Heidenheim statt. Es ist dabei eingebunden in die Messe „Make Ostwürttemberg“.

Anmeldungen zum kostenlosen INGENIA-Forum sind bei der WiRO unter 07171 92753-0 oder www.ostwuerttemberg.de/veranstaltung möglich.

© Wirtschaft Regional 05.09.2018 17:44
697 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?