Baustoff Holz steht im Mittelpunkt

Holzbautag In Oberrot vermitteln Holzkompetenz-Partner Fachwissen für Profis und Bauherren.
  • Holz ist aus Baustoff vielfältig einsetzbar. Archiv-Foto: Tom

Oberrot. Der 7. Regionale Holzbautag findet am 28. September in Oberrot statt. Er wird von den Holzkompetenz-Partnern – den Landkreisen Heidenheim, Ostalbkreis und Schwäbisch Hall sowie der Wirtschaftsförderung Ostwürttemberg WiRO – gemeinsam mit der proHolzBW GmbH und dem Verband Holzbau Baden-Württemberg veranstaltet.

Der Holzbautag zeigt, wie Holz architektonisch attraktiv und wirtschaftlich nachhaltig als Baustoff eingesetzt werden kann. Im Fokus steht die Bauwerksdatenmodellierung (kurz: BIM) als digitaler Planungsprozess. Holz wir als lohnende Alternative zu herkömmlichen Baustoffen wie Beton oder Stahl präsentiert. Für dieses Engagement wurden die Partner mit dem Sonderpreis im Wettbewerb HolzProKlima des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet. Der diesjährige Holzbautag wird turnusgemäß vom Landkreis Schwäbisch Hall mit der WiRO organisiert.

Er richtet sich an private und öffentliche Bauherren, Stadtplaner, Architekten, Tragwerksplaner und sonstige relevante Akteure. Diese können sich in Fachvorträgen, die sich insbesondere mit praxisorientierten Anwendungsbeispielen von BIM und dessen Chancen und Risiken beschäftigen, Anregungen holen.

Das Programm wird ergänzt durch einen Vortrag zu den Einsatzmöglichkeiten von Brettsperrholz und durch die Betriebsbesichtigung der Klenk Holz GmbH member of binderholz. Der Holzbautag wird von der Architektenkammer Baden-Württemberg als Fort-/Weiterbildung anerkannt.

Anmeldung ist online unter www.ostwuerttemberg.de/veranstaltung sowie direkt bei der WiRO (Telefon 07171 / 92753-0, E-Mail wiro@ostwuerttemberg.de) möglich. Die Teilnahme ist kostenlos, die Teilnehmerzahl begrenzt

© Wirtschaft Regional 04.09.2018 20:29
880 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?