Bezahlen mit dem Smartphone

Mobile App Auch die Kreissparkasse Ostalb bietet neuen Service für bargeldloses Bezahlen von Einkäufen im Handel an.

Aalen. Ab sofort können Kunden der Kreissparkasse Ostalb ihre Einkäufe per Smartphone bezahlen. Die neue App „Mobiles Bezahlen“ verwandelt NFC-fähige Android-Smartphones in eine digitale Geldbörse. Der Service funktioniert ab sofort überall dort, wo schon jetzt kontaktlose Kartenzahlungen möglich sind.

In Deutschland funktioniert „Mobiles Bezahlen“ schon jetzt an rund 75 Prozent der Kartenterminals. Wer teilnehmen möchte, muss die „Mobiles Bezahlen“-App herunterladen und die eigene Sparkassen-Card (Girocard) hinterlegen. Wird eine Sparkassen-Kreditkarte (Mastercard) hinterlegt, kann sogar an Millionen Kassen weltweit mobil bezahlt werden. Im Handel reicht es dann, zum Bezahlen das Handy mit aktiviertem Display an das Kartenterminal der Kasse zu halten. Bei Zahlungen bis 25 Euro muss keine PIN eingegeben werden.

Jede Smartphone-Zahlung wird wie eine herkömmliche Kartenzahlung vom Konto des Kunden abgebucht. „Mobiles Bezahlen“ ist, neben der neuen Echtzeit-Überweisung und dem Handy-zu-Handy-Bezahlverfahren Kwitt, ein weiterer Service, mit dem die KSK die Digitalisierung forciert. Voraussetzung für „Mobiles Bezahlen“ ist allerdings die Teilnahme am Online-Banking. Mit iPhones kann „Mobiles Bezahlen“ noch nicht genutzt werden.

© Wirtschaft Regional 31.07.2018 15:10
744 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?