Oliver Röthel neuer Präsident

Marketing-Club Nach acht Jahren bekommt der Verein eine neue Spitze und eine Ehrenpräsidentin. Versammlung führte den Club zu den Stadtwerken Gmünd.
  • Charlotte Helzle (Mitte) ist jetzt Ehrenpräsidentin des Marketing- Clubs Ostwürttemberg. Ihr Nachfolger im Präsidentenamt ist Oliver Röthel (3.v.l.). Weiter gehören dem Vorstand an (v.l.n.r.): Prof. Michael Froböse, Klaus Peter Betz, Dr. Ursula Bilger, Jörg Schneider und Michael Heilig.
    Quelle: Marketing-Club Ostwürttemberg)

Schwäbisch Gmünd

Die Mitgliederversammlung des Marketing-Clubs Ostwürttemberg hat Oliver Röthel aus Heidenheim zu ihrem neuen Präsidenten. Die seit acht Jahren amtierende Präsidentin Charlotte Helzle aus Aalen wurde zur Ehrenpräsidenten ernannt. Und das aus guten Gründe. Schließlich war während ihrer Präsidentschaft die Zahl der Mitglieder von 152 auf aktuell 180 gestiegen. Vor den Wahlen hatten der Vertriebschef und die Marketingleiterin der Stadtwerke Gmünd, Markus Eisele und Monika Lidmila den Marketingfachleuten die Arbeit eines modernen Energieversorgers und deren aktuelle Kampagne vorgestellt.

„Nicht wegzudenken“ lautet die seit gut einem Jahr eingesetzte Kampagne der Stadtwerke Gmünd. „Mit ihr wollen wir unseren Bestandskunden und unsere Neukunden zeigen, was wäre, wenn wir, als Energieversorger Nr. 1 in Gmünd nicht mehr da wären“, erläuterte Monika Lidmila die Kampagnenmotive.

Diese sind nicht nur an den Stadteingängen, sondern an verschiedenen Sportplätzen oder auch an der Fassade der Stadtwerke Gmünd oder des Fehrle-Parkhauses am Gmünder Bahnhof zu sehen. „Die Kampagnenmotive, die wir mit der Gmünder Agentur EcomBetz gemacht haben, lösen ein Schmunzeln aus. Das ist gewollt und das hat uns schon die ersten Preise eingebracht“, berichtete die Marketingleiterin.

Besuch in der Schaltwarte der Stadtwerke

Wir danken ihr für ihr außerordentliches Engagement.

Dr. Ursula Bilger, WRO-Chefin über Charlotte Helzle

Ihr Kollege vom Vertrieb, Markus Eisele, hatte zuvor die Mitglieder des Marketing-Clubs über die vielfältigen Betätigungsfelder eines modernen Energieversorgers unterrichtet. Dabei gehe es nicht nur um die Bereitstellung von Strom, Gas oder Trinkwasser, sondern ebenso um energienahe Dienstleistungen wie das Warten von Photovoltaikanlagen oder die Anbringung von Ladeboxen für Kunden mit E-Fahrzeugen.

Als einen Schwerpunkt der Stadtwerke Gmünd bezeichnete Eisele die Netze für Strom, Gas, Wasser und Telekommunikation, die die Stadtwerke für die Gmünder Bevölkerung unterhalten. Eindrucksvoll konnten sich die Marketing-Club-Mitglieder selbst ein Bild von der enormen Anzahl an Netzkilometern in der Schaltwarte der Stadtwerke Gmünd machen. Von dort aus überwachen die Stadtwerke-Mitarbeiter alle Umschalt – oder Versorgungsstationen – und das 24 Stunden lang, rund um die Uhr.

Vor den offiziellen Vorstandswahlen wurde nicht nur der aktuelle Vorstand entlastet, sondern die bisherige Vorsitzende des Gremiums und Präsidentin, Charlotte Helzle, zur Ehrenpräsidentin ernannt. „Wir möchten ihr für acht Jahre außerordentliches Engagement für unseren Club danken“, fasste Dr. Ursula Bilger für den gesamten Vorstand die Beweggründe für die Ehrenpräsidentschaft zusammen. Oliver Röthel, schon bislang Vorstandsmitglied, wurde anschließend einstimmig zum neuen Club-Präsidenten gewählt. Weitere Vorstandsmitglieder sind: Klaus Peter Betz, Dr. Ursula Bilger, Prof. Michael Froböse, Michael Heilig und Jörg Schneider.

© Wirtschaft Regional 03.05.2018 17:27
1821 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?