Energiespeicherung und Solarstrom

Energy-Day Riesiges Interesse an Informationen der Solar-Strom-Kooperation zwischen der Varta Storage GmbH, dem Verein „EnergiekompetenzOstalb“ und der der Kreissparkasse Ostalb.
  • Die Referenten bei „Energy-Day“ der Kreissparkasse Ostalb mit Gastgeber Dr. Christof Morawitz in der Mitte (v.l.): Wolfgang Hirsch, Gregor Lachs, Helmut Kaltenmarkt und Ralf Bodamer. Foto: -wh-
  • Aufmerksam verfolgten 150 Besucher beim „Energy-Day“ der Kreissparkasse Ostalb die Ratschläge der Experten. Foto: KSK

Aalen

Das Interesse für Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Solarstrom ist riesig. Dies stellte mit großer Zufriedenheit Vorstandsmitglied Dr. Christof Morawitz fest, als er am „Energy-Day“ zu einer Informationsveranstaltung „in unseren neuen heiligen Hallen“ 150 Besucher begrüßte. Der Veranstaltungssaal in der modernisierten Hauptstelle der Kreissparkasse Ostalb in Aalen war voll besetzt. „Dass unsere Angebote zur Nutzung erneuerbarer Energien und Speicherung von Solarenergie so spannend sind, hätten wir nicht gedacht“, sagte Morawitz. Auch eine weitere Veranstaltung am 19. April sei bereits ausgebucht.

Bequem bedienbar

Gregor Lachs, Produktmanager der Varta Storage GmbH, stellte die Varta-Gruppe vor und ging auf die Geschäftsfelder seines Hauses in Nördlingen ein: Entwicklung und Produktion von stationären Energiespeichern für Haushalte und kommerzielle Anwendungen sowie von Lithium-Batteriepacks. Er zeigte auf, wie die Leistung der solargeladenen Batterie vom Nutzer bequem per Smartphone abgefragt werden kann.

Darauf aufbauend erläuterte Helmut Kaltenmarkt, der Gebäudeenergieberater des eingetragenen Vereins „EnergiekompetenzOstalb“ (EKO), was unter Photovoltaik (PV) zu verstehen ist, wie groß eine PV-Anlage sein sollte und wie Energiespeicher in bestehende Anlagen integriert werden können. Energiespeicher würden nämlich künftig PV-Anlagen nicht nur unter ökologischen Gesichtspunkten attraktiv machen, sondern könnten für Privathaushalte auch eine profitable Investition sein, vor allem für neue Anlagen bzw. für PV-Installationen, die vor über 20 Jahren in Betrieb gingen und deren Förderung nun auslaufe. 2017 wurde in der EU erstmals mehr Strom aus Sonne, Wind und Biomasse erzeugt als aus Braun- und Steinkohle: „Immer mehr Hausbesitzer setzen auf Stromerzeugung mit PV-Anlagen“.

„Den Strom nicht nur selbst zu erzeugen, sondern auch selbst zu speichern ist der konsequente nächste Schritt. Mit unseren Energiespeichern ist dies möglich“, sagte Gregor Lachs.

Eine Photovoltaikanlage kann profitabel sein.

Helmut Kaltenmarkt, EKO

„Wer sich für eine PV-Anlage oder einen Energiespeicher entscheidet, den beraten wir bei der Finanzierung“, betonte Wolfgang Hirsch. Der Baufinanzierungsexperte erläuterte die KfW-Förderprogramme und die Finanzierungsmöglichkeiten der Kreissparkasse Ostalb.

Unabhängige und neutrale Beratung durch EKO

Sparkassenvorstandsmitglied Markus Frei verwies auf die „gute und intensive Zusammenarbeit der Kreissparkasse Ostalb mit der EKO“. In den letzten sieben Jahren hätte es über 500 qualifizierte Energieberatungen gegeben. EKO-Geschäftsführer Ralf Bodamer ergänzte: „Wir informieren neutral und unabhängig zu den Themen Energieeinsparung, Gebäudeneubau und -sanierung, Modernisierung von Heizungs- und Lüftungsanlagen, Förder- und Zuschussmöglichkeiten sowie zum Einsatz und zur Speicherung von erneuerbaren Energien“. Eine Einstiegsberatung sei kostenlos, nicht aber die ausführliche Energiediagnose. Dazu müsse sich ein Energieberater aus dem Netzwerk der EKO bei einem Ortstermin das Gebäude ansehen.

Solar-Strom-Kooperation
Die Varta Storage GmbH, EKO e.V. und die Kreissparkasse Ostalb haben sich am 1. März 2018 zu einer einer Solar-Strom-Kooperation zusammengeschlossen, die ihre Kunden über die neuesten Entwicklungen informiert. In der Kundenhalle der Sparkassen-Hauptstelle Aalen beantworten bis zum 25. April an jedem Mittwoch zwischen 10 Uhr und 13 Uhr Experten der Kooperation kostenlos Fragen von Energiesparern. Gleichzeitig gibt es dort von montags bis freitags jeweils von 9 Uhr bis 17 Uhr eine Ausstellung zu Solarstrom und Speicherheizung. Besucher können dabei einen Energiespeicher VARTA pulse mit 6,5 kWh gewinnen.

© Wirtschaft Regional 26.03.2018 20:01
1564 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?