EU plant neue Grenzwerte

Kommission will schadstoffärmere Autos und Lkws erzwingen.
Schärfere Grenzwerte sollen den Ausstoß von Kohlendioxid bei Autos und Lastwagen weiter drücken. Das plant die EU-Kommission. Vizekommissar Maros Sefcovic kündigte für den Herbst neue Vorschläge an. Er begründete dies mit den EU-Zusagen im Weltklimapakt von Paris, die Treibhausgase bis 2030 um 30 Prozent zu senken.

„Bis Ende des Jahres wollen wir so weit sein, neue Vorschläge für CO2-Emissionsstandards für Autos zu machen“, sagte Sefcovic. Das ganze Jahr über würden auch Daten für Lastwagen zusammengetragen. „Wir würden gerne 2018 Emissionsstandards für Lkw setzen“, fügte er hinzu.

Auf Autos und Lastwagen entfallen nach seinen Worten insgesamt rund 20 Prozent der Treibhausgasemissionen in der Europäischen Union. Der Anteil von Lkw steige. Hier wolle man von den Standards in den USA und China lernen. dpa
© Südwest Presse 02.02.2017 07:45
1106 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?