Vom BA-Studenten bis in den Vorstand aufgestiegen

Vita Ulrich Altstetter (57, verheiratet) arbeitet seit 35 Jahren für die Wieland-Werke AG. Mit einem Studium an der Berufsakademie startete er seine Laufbahn. Er arbeitete als Konstrukteur, Instandhaltungsingenieur, bevor er Führungsaufgaben übernahm und Stufe um Stufe die Karriereleiter hochkletterte. Seit dem Jahr 1997 hat er Prokura, seit 2012 ist er Mitglied des Vorstands und verantwortet die Bereiche Technik und Produktion. Er engagiert sich unter anderem im Bundesverband der Industrie als Vorstand des Ausschusses Energie- und Klimapolitik. In der Wirtschaftsvereinigung Metalle ist er seit 2001 Mitglied der Task Force Energie.

Spezialist für Kupfer Die Wieland-Werke AG gehört zur Ulmer Schwenk-Gruppe. Sie ist einer der weltweit führenden Hersteller von Kupferprodukten. Sie stellt unter anderem Hochleistungsrohre her, Bänder, Bleche und Drähte, die beispielsweise in Autos und im Anlagenbau verwendet werden sowie Drähte, die in der Optikindustrie und der Luft- und Raumfahrt eingesetzt werden. Der Umsatz des Unternehmens sank im Geschäftsjahr 2013/14 (30. September) um 2,3 Prozent auf 2,8 Mrd. Euro. Das Ergebnis ging von 46 Mio. Euro auf 31 Mio. Euro zurück. Die Wieland Werke AG, deren Wurzeln ins Jahr 1820 zurückreichen, beschäftigt 6800 Menschen. amb
© Südwest Presse 25.07.2015 07:45
756 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?