Omira-Umsatz geht zurück

Die Großmolkerei Omira hat 2014 weniger Milch verarbeitet als noch im Jahr zuvor. Die Verarbeitungsmenge betrug 954 Mio. Kilogramm gelegen, nach 1027 Mio. Kilo im Vorjahr, sagte der Geschäftsführer Ralph Wonnemann. 620 Mitarbeiter erwirtschafteten einen Umsatz von 609 Mio. EUR, das sind 4 Prozent weniger als im Vorjahr. Zwar habe 2014 sehr gut begonnen. Aber: "Im Jahresverlauf wurde die Marktlage aber schwieriger", sagte Wonnemann.

Gründe dafür seien die Russland-Krise sowie ein Rückgang der Nachfrage in China. Der Gewinn der Genossenschaft sank auf 3,3 Mio. EUR - nach 4,7 Mio. EUR im Vorjahr. Im Jahr 2012 hatte Omira noch 15 Mio. EUR Verlust geschrieben. Wonnemann hatte damals - noch als Interims-Chef - die Sanierung eingeleitet, im Zuge derer das Milchwerk in Rottweil mit 120 Beschäftigten geschlossen wurde.
© Südwest Presse 19.06.2015 07:45
1010 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?