Zur Person vom 21. März 2015

Markus Taube studierte Sinologie und Volkswirtschaftslehre in Trier und Wuhan (China). Nach seiner Promotion in Bochum war er wissenschaftlicher Referent am Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung in München. Im Jahre 2000 wurde er Professor für Ostasien-Wissenschaft mit Schwerpunkt China an der Universität Duisburg-Essen. Seit 2009 ist er Co-Direktor des Konfuzius-Instituts Metropole Ruhr mit Sitz in Duisburg und verantwortlich für den Bereich Wirtschaft Chinas. Seine Forschung erstreckt sich auf Entwicklungs- und Transformations-Ökonomien in Ost- und Südostasien.

Literatur "The great Divergence" von Kenneth Pomeranz, 2001. Konrad Seitz: "China - Eine Weltmacht kehrt zurück", 2006, Goldmann-Taschenbuch, 485 Seiten; 11.95 EUR. hes
© Südwest Presse 21.03.2015 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?