Zinsflaute hilft dem Handwerk

Die niedrigen Zinsen spielen den Handwerkern in Deutschland in die Hände. Nach guten Umsätzen im vergangenen Jahr bleiben die Betriebe dank einer guten Auftragslage auch für 2015 zuversichtlich. "Es ist nicht damit zu rechnen, dass der Handwerkskonjunktur in den nächsten Monaten die Luft ausgehen wird", sagte Holger Schwannecke, Generalsekretär des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks, in München. Für 2014 rechnet der Verband mit einem Umsatzplus von 2 Prozent und für 2015 mit 1,5 Prozent. Dank schrumpfender Zinsen investieren viele Verbraucher in den Bau oder die Modernisierung.
© Südwest Presse 07.03.2015 07:45
760 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?