Feiertagslethargie an der Börse

Anleger warten auf Sprung über 10 000 Punkte
Der deutsche Aktienmarkt ist gestern durch ausgiebige Feiertagslethargie geprägt gewesen. Der deutsche Leitindex Dax bewegte sich an Christi Himmelfahrt überwiegend knapp im Minus. Selbst die Tatsache, dass die US-Wirtschaft im ersten Quartal 2014 erstmals seit drei Jahren wieder geschrumpft ist, beeindruckte die Marktteilnehmer nicht besonders. Sie warten stattdessen nach wie vor mit Spannung darauf, ob und wann dem Dax der Sprung über die 10 000 Punkte-Marke gelingt.

Der Tec-Dax notierte um 0,20 Prozent höher bei 1294 Punkten. dpa

Mehr Informationen gibt es unter:

www.swp.de/boerse-stuttgart
© Südwest Presse 30.05.2014 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?