ZAHLEN & FAKTEN

30 Prozent mehr Gewinn

Der Medienkonzern Bertelsmann (Gütersloh) hat das Geschäftsjahr nach vorläufigen Zahlen mit einem Gewinnsprung abgeschlossen. Das Konzernergebnis stieg um 30 Prozent auf 800 Mio. EUR, teilte der Konzern (RTL Group, Penguin Random House, G+J, Arvato, BMG) mit. Der Umsatz legte um 2 Prozent auf 16,4 Mrd. EUR zu.

Sanierungsplan Ende März

Die in finanzielle Schieflage geratene Warenhauskette Strauss Innovation (Langenfeld) muss nun bis Ende März bei Gericht einen Sanierungsplan vorlegen. Ziel sei die Fortführung des Unternehmens, sagte ein Strauss-Sprecher. Alle Filialen blieben zunächst geöffnet. Die Ladenkette hat 96 Filialen und 1400 Beschäftigte.

Neue Sparvorhaben

Der Autobauer Renault will mit seinem langjährigen Partner Nissan mehr Geld sparen als bislang geplant. Bis 2016 sollen die Kosten um mindestens 4,3 Mrd. EUR gedrückt werden, teilte die französisch-japanische Allianz mit. Ende des Quartals sollen Einzelheiten veröffentlicht werden.

Barbie als Ladenhüter

Barbie war 2013 kein großer Verkaufsschlager: Der US-Spielwarenhersteller Mattel verkaufte 6 Prozent weniger von den Plastikpuppen. Die Gesamtumsätze wuchsen im Vergleich zum Vorjahr nur um 1 Prozent auf 6,48 Mrd. Dollar (4,78 Mrd. EUR). Der Gewinn stieg jedoch um 16,4 Prozent auf 903,9 Mio. Dollar (227 Mio. EUR).
© Südwest Presse 01.02.2014 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?