NOTIZEN vom 12. Oktober 2013

Royal Mail startet gut

Die britische Post Royal Mail ist mit einem Kursfeuerwerk an der Börse gestartet. Beim ersten eingeschränkten Handel in London, für den zunächst nur institutionelle Anleger zugelassen waren, sprang der Kurs um 36 Prozent gegenüber dem Ausgabepreis von 330 Pence (3,89 EUR).

Solidaritätsfonds läuft aus

Der Solidaritätsfonds für Schlecker-Beschäftigte der Paul-Schobel-Caritas-Stiftung läuft aus. "Anfang Dezember werden wir den Fonds auflösen", sagte Angelika Hipp, Caritas-Stiftungsreferentin, den "Stuttgarter Nachrichten". Er sei nur für eine begrenzte Zeit angelegt gewesen. In etwas mehr als einem Jahr haben über 160 ehemalige Schlecker-Mitarbeiter Hilfe aus dem Fonds erhalten. 75 000 EUR kamen zusammen.

Verbot für Fracking

Das Verbot der Schiefergas-Förderung durch das umstrittene Fracking in Frankreich bleibt weiter in Kraft. Der französische Verfassungsrat in Paris erklärte das 2011 erlassene Verbot für verfassungskonform. Er lehnte damit eine Klage des US-Ölkonzerns Schuepbach ab, der das Gesetz zum Frackingverbot angefochten hatte.

Facebook nicht unsichtbar

Facebook-Nutzer können ihr Profil künftig nicht mehr vollständig von der Suchfunktion des Netzwerkes verbergen. Nur noch eine "kleine Prozentzahl" der mehr als 1 Mrd. Facebook-Mitglieder hätte zuletzt die Option genutzt, teilte Facebook mit. Jetzt werden in jedem Fall der Name und das Bild des Profils bei einer Suche angezeigt, erklärt die Internetseite allfacebook.de.

Weniger Firmenpleiten

Die Zahl der Firmen- und Verbraucherpleiten ist im ersten Halbjahr deutlich zurückgegangen. Bei den Amtsgerichten seien zwischen Januar und Juni 70 990 Anträge auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt worden - 7,8 Prozent weniger als im Vorjahr.

Toyota entlastet

Vier Jahre nach dem Massen-Rückruf von Millionen Toyotas hat ein US-Gericht den japanischen Autobauer entlastet. Der Hersteller sei nicht verantwortlich für einen Unfall im Jahr 2009, bei dem eine Frau ums Leben gekommen war. Der Toyota der 66-Jährigen hatte nach einem Zusammenstoß unkontrolliert beschleunigt und war gegen einen Baum gerast.

Neue Bahn-Verbindungen

Mit dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember führt die Deutsche Bahn im Fernverkehr neue Verbindungen ein. Der Mangel an Zügen zwingt das Unternehmen auch zum Verzicht: Bis Mitte April werden einige ICE zwischen Bremen und Hannover nicht fahren. Auf der Strecke von Emden nach Bremen können Reisende erstmals auch IC-Züge mit Nahverkehrsfahrscheinen nutzen.

So ists richtig

Bei der Berichterstattung über den Stellenabbau des israelischen Pharmakonzerns Teva in unserer gestrigen Ausgabe ist uns leider ein Fehler unterlaufen. Teva strebt eine Einsparung von umgerechnet 750 Mio. EUR an.
© Südwest Presse 12.10.2013 07:45
886 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?