Wirtschaft fordert Investitionsoffensive

Spitzenverbände Die deutsche Wirtschaft hat nach der Bundestagswahl Fortschritte bei der Energiewende sowie eine Investitionsoffensive angemahnt. Eine bezahlbare, sichere Energieversorgung stehe ganz oben auf der Forderungsliste an die Bundesregierung, erklärten der Industrieverband BDI, der Deutsche Industrie- und Handelskammertag sowie der Handwerksverband ZDH. Die Spitzenverbände warnten davor, die Haushaltskonsolidierung zu vernachlässigen. Mehr Zukunftsinvestitionen seien ohne neue Schulden sowie ohne Steuererhöhungen finanzierbar. Die Euro-Zone müsse weiter stabilisiert werden. Die Kreditwirtschaft sprach sich - wie Industrie und Mittelstand - für rasche Schritte bei der Finanzmarktreform aus, insbesondere bei der geplanten Bankenunion. dpa
© Südwest Presse 24.09.2013 07:45
674 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?