NOTIZEN vom 24. August 2013

Immer mehr Beschwerden

Wegen der Flut an Verbraucher-Beschwerden zum Telefonanbieter-Wechsel weitet die Bundesnetzagentur ihre Untersuchungen aus. Die Regulierungsbehörde prüft in drei laufenden Bußgeldverfahren nun nicht mehr nur, ob die neuen, sondern auch ob die bisherigen Anbieter von Verbrauchern ihre Pflichten gegenüber Kunden verletzt haben. Die aktuellen Beschwerdezahlen zeigten, dass die gesamte Branche noch "erhöhte Anstrengungen" unternehmen müsse, um eine geringere Fehlerquote beim Anbieterwechsel zu erreichen, mahnte Netzagentur-Präsident Jochen Homann.

Junge mit Job unzufrieden

Junge Arbeitnehmer in Deutschland sind einer Umfrage im Auftrag der Gewerkschaft IG Metall zufolge ziemlich unzufrieden mit ihrer beruflichen Situation. Ein knappes Drittel der bis zu 35-Jährigen sieht sich in prekäre Beschäftigungsverhältnisse gedrängt, geht aus einer repräsentativen Infratest-Umfrage hervor.

Tesla eröffnet Fabrik

Der US-amerikanische Elektroauto-Hersteller Tesla hat im niederländischen Tilburg gestern seine neue europäische Zentrale und Montagefabrik eröffnet. In der südniederländischen Stadt würden die Autos vom Typ Model S endmontiert und dann in Europa vertrieben.

Straubhaar verlässt HWWI

Der Wirtschaftswissenschaftler Thomas Straubhaar wird seine Position an der Spitze des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts (HWWI) zum September 2014 aufgeben. Er wolle sich stärker seinen eigenen akademischen Forschungsprojekten widmen.

Germania fliegt ab BER

Die Fluggesellschaft Germania (Berlin) soll als erste Flüge vom neuen Hauptstadtflughafen (Kürzel: BER) anbieten. Darauf hätten sich Germania und die Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg verständigt, teilte die Airline gestern mit. Germania ziehe zum 1. November zunächst von Tegel in den alten Schönefelder Flughafen, um dann im Falle einer Teileröffnung schnell an den neuen Flughafen wechseln zu können.
© Südwest Presse 24.08.2013 07:45
675 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?