Drittstärkster Verband

Der Landesbauernverband in Baden-Württemberg (LBV) ist der wichtigste Interessenvertreter der Landwirtschaft im Südwesten. Er hat aber nicht das Monopol in der agrarpolitischen Lobby-Arbeit im Land. Die südbadischen Landwirte haben mit dem Badischen Landwirtschaftlichen Hauptverband ihre eigene Standesorganisation. Der LBV wurde 1989 gegründet. Er zählt rund 45 000 Mitglieder und ist damit der drittstärkste Verband innerhalb des Deutschen Bauernverbandes. Mit Joachim Rukwied stellt der LBV erstmals auch den deutschen Bauernpräsidenten. eb
© Südwest Presse 21.06.2013 07:45
730 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?